All posts by GERMAN SCHOOL campus

Christmas Celebration

GERMAN SCHOOL campus signature Event

Get your ticket today before it is sold out. Space is limited.

CHRISTMAS CELEBRATION at GERMAN SCHOOL campus Newport Beach. Admission includes a Holiday Buffet, Several Workshops, and Cookie Decoration.

Enjoy one of our most popular school events for all kids. This is a lot of fun and the school year highlight they are all waiting for. CHRISTMAS CELEBRATION by GERMAN SCHOOL campus Newport Beach. Come and enjoy this day with the kids and family. Please make your reservation, places are limited and they fill fast.

Please register today, just click on the link below – do not miss it!

Admission includes a Holiday Buffet, several Workshops, and a Cookie decoration contest.

Please make a reservation soon: ages from 4 – 17 years.

We ask for $25 per child for the material.

Date and time: Sat, December 4, 2021 – 3:00 PM – 5:00 PM PST
Location: 1931 West Coast Highway Newport Beach, CA 92663

The event is under the CD Guidelines

TICKET FOR SAINT MARTIN

Free tickets for the Saint Martin Parade and Fest 2021

St Martin Laternenparade

Eine Tradition durch Generationen

Können wir davon ausgehen, dass St. Martin (350 n.Chr.) noch in die heutige Zeit passt?

Als Lehrer stehen wir immer vor der Frage ob „Traditionen verpflichten?“ und so erzählen wir den Schülern und Eltern die Geschichte von St. Martin und dem Bettler.

„Kalt war es an jenem Tag. Mächtig kalt. Die Menschen blieben lieber in ihren Häusern, kaum einer traute sich auf die Straße. Der Wind war eisig, es schneite und es war, als würde es nie wieder warm werden.

Doch einer war an jenem Tag auf der Straße, einer, der kein Dach über dem Kopf ich hatte, ein Bettler nämlich. Mit klappernden Zähnen und halb erfroren hockte er zusammengekauert am Stadttor. Nichts Gescheites zum Anziehen hatte er, beinahe nackt war er. Vor lauter Kälte wimmerte er.

Doch noch einer war an jenem Tag auf der Straße unterwegs. Martin hieß der Mann, ein Soldat zu Pferde. Schnell wie der Wind ritt er mit wehendem Mantel durch die menschenleeren Straßen. Noch durch das Stadttor und er wäre zu Hause. Doch – was war das? Martin hielt das Pferd an, langsamer zu traben. Das war doch – tatsächlich! Da saß jemand. Ein Mann. Martin sah ihm entgegen. Kaum etwas an hatte der. Und wie er zitterte vor lauter Kälte. Neben ihm blieb das Pferd stehen. Martin überlegte nicht lange. Kurzerhand zog er seinen Mantel aus, zog sein Schwert hervor und teilte mit diesem den Mantel in der Mitte durch. Die eine Mantelhälfte gab er dem Bettler, und noch bevor dieser wusste, wie ihm geschah, galoppierte Martin auch schon davon. Dankbar hüllte sich der Bettler in die Mantelhälfte. Wie warm sie war und wie gut sie ihm tat. Noch lange blickte er Martin hinterher.“

Im Unterricht hatten wir während der Woche eine Vorentlastung zum Thema St. Martin um den Schüler die Geschichte zu veranschaulichen und wie sie in der heutigen Zeit damit umgehen können:

„Jeder kann ein Bettler sein, Bettler sitzen nicht nur am Straßenrand. Bettler sind manchmal mitten unter uns – in der Schule, in der Familie, in der Freizeit, in der Nachbarschaft; denn jeder braucht manchmal etwas, was ihm vielleicht gerade fehlt.“

Es gab ein Beispiel:
Es ist Tim, der sein Pausenbrot daheim vergessen hatte. Mit knurrendem Magen schaut er zu Max, der gerade in sein Schinkenbrot beißen will. Max merkt, dass Tim ihn beobachtet. Kurzerhand teilt er sein Brot und gibt Tim die Hälfte ab.
„Was wird hier geteilt- wie wird einem Jungen geholfen?“
Martin hatte ein großes Herz für andere.
„Wie kannst du anderen helfen oder was kannst du mit anderen teilen?“
„Manchmal, da brauche ich Hilfe,
manchmal schaff ich es nicht allein,
um einen Rat bettle ich dann, oder um eine Hand,
die mit anpackt oder um Füße, die mich begleiten.
Manchmal, da bin ich auch ein Bettler.“

Meet a german 2021

Dr. Moritz Cordes Fakultät für Philosophie

Ein Herzliches Dankeschön an Dr. Moritz Cordes!

Dr. Moritz Cordes

Ein spannender Abend an der German School campus mit Dr. Moritz Cordes , der direkt live zugeschaltet war aus Brandenburg, Deutschland. Meet-A-German, die Initiative von Fulbright hatte uns verknüpft. Dr. Moritz Cordes, von der Universität Regensburg und Greifswald, hatte für uns eine Power Point Präsentation vorbereitet auf A2/B1 Sprachniveau) , zu den Philosophen des 17.,18.,19., Jahrhunderts. Ein etwas ungewöhnlicher Unterricht, an dem 17 Schüler der Oberstufe, teilnahmen.

Wer war Gottfried Wilhelm Leibnitz?
Was hat der Leibnitz Keks mit einem Philosophen zu tun?
Eigentlich gar nichts, aber der Keks mit den 52 Zacken wurde nach Leibnitz benannt. Die Firma Bahlsen hat ihren Firmensitz in Hannover, der Stadt in der Leibnitz arbeitete und auch starb.

Johann Heinrich Lambert, ein Philosoph und durch ihn haben wir die winkeltreuen Kegelprojektionen der Landkarten. (Der Kontinent Australien war zu dieser Zeit noch nicht bekannt)

Wir haben über die Schreibweise der alten Deutschen Schrift gesprochen, die heute kaum noch einer lesen kann. Unsere Schüler haben es versucht zu verstehen.

Dr. Moritz Cordes hat drei weitere Philosophen des 19. Jahrhunderts vorgestellt, und Karl Marx war vielen schon bekannt. Das Buch von Friedrich Nietzsche liest zurzeit ein Schüler.

Einiges war schwer zu verstehen, aber Dr. Moritz Cordes hat es dann mit der englischen Übersetzung und Erklärung verständlich gemacht.
Gottlob Frege geboren am 8.11. in Wismar. Er war Professor an der Universität in Jena, er starb am 26. 7. 1925 und wurde in Wismar beerdigt.

Gottlob Frege und seine Verdienste:

  • Begründer der modernen mathematischen Logik (“Begriffsschrift”,1878)
  • Definition des Zahlbegriffes (“Grundlagen der Arithmetik”, 1884): “0 ist die Anzahl, welche die Begriffe ‘sich selbst ungleich’ zukommt.”
  • Versuche zur Formalisierung der Arithmetik (“Grundgesetze der Arithmetik”, 2Bd, 1893-1903)
  • Beiträge zur Sprachphilosophie: Trennung von Syntax und Semantik, Begriff und Gegenstand
Gottlob Frege
Gottlob Frege

Gottlob Frege war Mathematiker und Philosoph. Er begründete die moderne Logik und ermöglichte durch seine wissenschaftliche Vorarbeit die elektronische Datenverarbeitung.

Letztendlich ging es in unserem Beitrag mit Dr. Moritz Cordes darum zu verstehen, was Philosophen in den drei Jahrhunderten zur Veränderung einer Welt beigetragen haben.

Anmerkung:

Sänger Campino
Sänger Campino

Die Toten Hosen (populäre Rock Band aus Düsseldorf) sind u.a. der Sänger Campino (Andreas Frege) Er ist ein Großneffe von Gottlob Frege.

English Translation

Meet-A-German

A heartfelt thank you to Dr. Moritz Cordes!

An exciting evening at the German School campus with Dr. Moritz Cordes, who was online live from Brandenburg, Germany.
Meet-A-German, the initiative of Fulbright has linked us. Dr. Cordes, from the University of Regensburg and Greifswald, has prepared a PowerPoint presentation for us on A2/B1 language level), on the philosophers of the 17th,18th,19th, century. A somewhat unusual lesson, in which 17 students of the upper school, participated.

Who was Gottfried Wilhelm Leibnitz?
What does the Leibnitz cookie have to do with a philosopher?
Actually nothing, but the cookie with the 52 prongs was named after Leibnitz. The company Bahlsen has its headquarters in Hanover, the city in which Leibnitz worked and also died.

We talked about the spelling of the old German script, which hardly anyone can read today. Our students tried to understand it.

Dr. Cordes introduced three other philosophers of the 19th century, and Karl Marz was already known to many. The book by Friedrich Nietzsche is currently being read by a student.

Some of it became difficult to understand, but Dr. Cordes then made it understandable with the English translation and explanation.
Gottlob Frege was born on 8.11. in Wismar. He was a professor at the University of Jena, he started on 26. 7. 1925 and was buried in Wismar.

Gottlob Frege and his merits:

  • Founder of modern mathematical logic (“Begriffsschrift”,1878).
  • Definition of the concept of number (“Grundlagen der Arithmetik”, 1884): “0 is the number which belongs to the concept ‘itself unequal’.”
  • Attempts to formalize arithmetic (“Basic Laws of Arithmetic”, 2Volumes, 1893-1903).
  • Contributions to the philosophy of language: separation of syntax and semantics, concept and object.

Gottlob Frege was a mathematician and philosopher. He founded modern logic and made electronic data processing possible through his scientific groundwork.

Ultimately, our contribution with Dr. Cordes was about understanding what philosophers have contributed to changing a world over three centuries.

Annotation:
The Toten Hosen ( popular rock band from Düsseldorf) are, among others, the singer Campino (Andreas Frege). He is a great-nephew of Gottlob Frege.

lernen mit zukunft

Österreichischen Impuls-Magazins

LERNEN MIT ZUKUNFT ist ein gemeinnütziger und parteiunabhängiger Verein. Er sieht seine Aufgabe darin, mit positiven Kurzbeiträgen über den “Lebensraum Mensch” unsere Leserschaft zu informieren, zu motivieren und zu innovativen Handlungen anzuregen. Der respektvolle Umgang mit den Menschen steht im Mittelpunkt unserer Philosophie.

Wir informieren Sie, welche Themen den Menschen in der modernen Gesellschaft betreffen und wie Lösungen in verschiedenen Lebenssituationen aussehen können. Außerdem bieten wir Ihnen Informationen zu kulturellen Ereignissen, Studien, Neuigkeiten zum Thema Bildung und Buch- und Website-Tipps.

GERMAN SCHOOL campus Artikel von Ursula Schoeneich. Bitte den link anklicken zu dem Artikel.
LERNEN MIT ZUKUNFT

German language school

German School campus Newport Beach

We offer classes for Youth K-12 and Adult Learner

Classrooms – Hybrid Classes – Online Classes – German Exam – Tutoring – AP German and Culture – Cultural events

ENROLLMENT

Why learn German?

  • Earn Credit for High School
  • German Language Diploma B1 / DSD I and C1 / DSD II
  • Study in Germany for free with a C1 / DSD II
  • Internship in German Companies
  • Business Opportunities
https://www.germanschoolcampus.com/

AATG Study Trip Award

GERMAN SCHOOL campus is proud to send 2 students to Minnesota
AATG Study Trip Award

AATG and Concordia Language Villages (Minnesota, USA) proudly partner to offer scholarships for both in-person and virtual village experiences in the German language and culture for high school students during the summer of 2021.

Ryan Raisrohani and Lucas Ruebsamen, who were among the Scholarship National German Exam Prizewinners.
Ryan Raisrohani and Lucas Ruebsamen

With this in mind, they are proud to announce „The Next Best Thing to Being There“ scholarships for Waldsee German Language Village, an AATG-recognized national Center of Excellence, and America’s premier residential and virtual immersion language program in North America, sponsored by Concordia Language Villages and Concordia College.

The Waldsee experience helps students discover friendships, explore the outdoors, sharpen their language skills and find opportunities for personal growth… alles auf Deutsch! Villagers will come together from across the country and around the globe. Students get the chance to engage with native speakers direct from German-speaking Europe and go back into the classroom energized by German.

We are very proud of our students Ryan Raisrohani and Lucas Ruebsamen, who were among the Scholarship National German Exam Prizewinners.

Jugend DEBATTIERT 2021

Erster Platz – Nordamerika Regionalfinale West 2021
GERMAN SCHOOL campus 1. Place with Sinead Roche Jugend debattiert Nordamerika Regionalfinale West 2021

Was für ein spannender Samstag- und Sonntagmorgen an der
German School campus.

Eilmeldung!
Sinead Roche
Sinead Roche

Sinead Roche hat den 1. Platz in der Sprach- und Herkunftsgruppe A bei Jugend debattiert gewonnen. Sinead ist die Tochter von Kerstin Roche, Deutschlehrerin an der GERMAN SCHOOL campus Newport Beach.

Wir sind begeistert und gratulieren! Eine tolle Leistung!

Jugend debattiert Nordamerika Regionalfinale West ging mit 37 Schüler und Schülerinnen an den Start, und Ost mit 28 Schüler und Schülerinnen.

Der Wettbewerb fand wegen der Covit Massnahmen noch online statt.

Grußworte aus Deutschland von Frau Anna HendrischK-Seewald ( ZFA), dem Gründer von Jugend debattiert Herr Ansgar Kemmann (Gemeinnützige Hertie-Stiftung) zum 20. Jahr dieser Internationalen Veranstaltung.

Shayan Youssef
Shayan Youssef

Shayan Youssef, Schülerin der German School campus hat am ersten Jugend debattiert Wettbewerb West in den USA mit jeweils drei anderen Schülern/Innen an Diskussionen und Debatten in Runde 1 zu Themen “Soll der Verkauf zuckerhaltiger Getränke und von Schokoriegeln in der Schule grundsächlich verboten werden?” Runde 2 “Sollen Plastiktüten verboten werden?” teilgenommen. Die Diskussionsrunden dauerten jeweils 25 Minuten.

Shayan belegte einen tollen 8. Platz. Glückwunsch!

Frau Schöneich , sowie andere Schulleiter der Sprachschulen waren als Juroren tätig. Unsere Deutschlehrerin Frau Roche hat am Sonntag als Juror teilgenommen.

Ehemalige Finalisten die auch schon am Bundesfinale in Berlin teilgenommen hatten, waren als Juroren aus Deutschland zugeschaltet. Sie haben über ihre Erfahrungen berichtet wie die Harmonie in dem Ablauf, Glücksmomente nach den Debatten, der Applaus der Zuschauer, die Anerkennung als schönes Erlebnis und vor allem dabei zu bleiben, auch wenn es mal nicht so gut laufen sollte.

Mrs. Maiss-Minkler (ZFA) and Mr. Ingo Matthias (ZfA) moderated the program. Mr. Matthias (ZfA) brought Jugend debattiert to the USA.
Frau Maiss-Minkler (ZFA) und Herr Ingo Matthias (ZfA). Ingo Matthias hat Jugend debattiert das erste Mal nach USA gebracht.

Die SchülerInnen haben über zehn Wochen hin mit Frau Maiss-Minkler und Herrn Matthias Jugend debattiert gelernt, geübt und getestet.

Dabei sollten die Schülerinnen und Schüler das Debattieren probieren: Sie probieren selbst aus, wie eine Debatte nach Regeln von Jugend debattiert auf einfachster Stufe abläuft.

Position beziehen: Sie lernen, aus einer Streitfrage einen konkreten Vorschlag zu entwickeln, ihn zu begründen und zu bewerten.

Aufeinander eingehen: Sie lernen, die Freie Aussprache einer Debatte so zu führen, dass jeder Beitrag den Gedanken eines Vorredners aufgreift. Sie lernen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Positionen zu erkennen und widerstreitende Werte und Interessen abzuwägen.

Schlüsse ziehen: Sie lernen, die Debatte in der Schlussrunde zusammenzufassen und den für sie wichtigsten Grund entschieden zu vertreten.

Voraussetzungen klären: Sie lernen, sich auf Debatten vorzubereiten, indem sie herausfinden und darstellen, was der Streitfrage zugrunde liegt und worauf sich Positionen stützen können.

Debattieren trainieren: Sie lernen, eine vollständige Debatte nach Regeln von Jugend debattiert zu führen und auszuwerten. Bei den Debatten kommt es darauf an, dass jeder schon in den Schulen lernt, wie und wozu man debattiert, und regelmäßig übt, auch selbst zu debattieren.

Es war eine tolle Erfahrung für die Schülerinnen und Schüler und sicher sind sie auch wieder im kommenden Schuljahr dabei und können auch ihre Mitschüler begeistern teilzunehmen.

Englisch:
First Place – North America Regional Final West 2021

What an exciting Saturday-, and Sunday morning at the German School campus.

Breaking News today!
Sinead Roche
Sinead Roche

Sinead Roche won 1st place in the A language and origin group at Youth Debate. Sinead is the daughter of Kerstin Roche, a German Teacher at GERMAN SCHOOL campus Newport Beach.

We are thrilled and congratulate you! A great performance!

Youth Debate North America West Regional Finals went off with 37 students competing and East with 28 students.

The competition was still held online due to Covit measures.

Greetings from Germany by Mrs. Anna Hendrischk-Seewald ( ZFA) ,the founder of Jugend debattiert Mr. Ansgar Kemmann ( Gemeinnützige Hertie-Stiftung) on the 20th year of this International event.

Shayan Youssef
Shayan Youssef

Shayan Youssef, a student of the German School campus, participated in the first Youth Debate competition West in the USA with three other students. Each student in discussions and debates in round 1 on topics: “Should the sale of sugary drinks and candy bars be banned in principle at school?” and round 2 “Should plastic bags be banned?”. The discussion rounds lasted 25 minutes each.

Shayan scored a great 8th place. Congratulations!

Mrs. Schoeneich, as well as other principals of the language schools, served as jurors. Our German Teacher, Mrs. Roche, participated as a juror on Sunday. Our student, Sinead Roche, will participate on Sunday morning on the same topics.

Former finalists who had already participated in the national finals in Berlin were present as jurors from Germany. They reported experiences, harmony in the process, moments of happiness after the debates, the applause of the audience, the recognition as a beautiful experience, and above all, to stay with it even if it should not go so well.

Mrs. Maiss-Minkler (ZFA) and Mr. Ingo Matthias (ZfA). Mr. Matthias (ZfA) brought Jugend debattiert for the first time to the US.
Mrs. Maiss-Minkler (ZFA) and Mr. Ingo Matthias (ZfA). Mr. Matthias (ZfA) brought Jugend debattiert for the first time to the US.

The students practiced and tested Youth Debate with Mrs. Maiss-Minkler and Mr. Matthias over ten weeks. In the process, the students have asked to try out debating: They try out for themselves how a debate runs according to Youth Debate starts at the most simple level.

Taking a position: They learn to develop a concrete proposal from an issue in dispute, to justify it, and to evaluate it.

Responding to each other: They learn to conduct the free debate of debate so that each contribution takes up the thought of a previous speaker. You will learn to identify commonalities and differences between positions and to weigh conflicting values and interests.

Drawing Conclusions: They learn to summarize the debate in the final round and decisively argue the most critical case.

Clarifying preconditions: They learn to prepare for debates by identifying and presenting what underlies the disputed issue and what positions can be based on.

Practice debating: They learn to conduct and evaluate a whole debate according to Youth Debate rules.

With debates, everyone must learn how to debate and what it’s for a while they’re still in school and regularly practice discussing themselves.

It was an excellent experience for the students, and I am sure that they will participate again in the next school year and that they will be able to inspire their classmates to participate.

Congratulations! AATG -National German Exam CLV Scholarship Winners!

We are proud – 2 Students from the GERMAN SCHOOL campus are winners of 2021

The National German Exam is administered each year to over 20,000 high school students of German. The Exam, now in its 61st year, provides individual diagnostic feedback, rewards students through an extensive regional and national prize program, and creates a sense of accomplishment.

We are so proud of our students Lucas Ruebsamen and Ryan Raisrohani who are among the 55 winners in the US for the AATG-CLV Scholarship of 2021.

Lucas Ruebsamen at GERMAN SCHOOL campus 2021 AATG Scholarship Award
Ryan Raisrohani at GERMAN SCHOOL campus 2021 AATG Scholarship Award

Eligibility. To be eligible to apply, students must score in the 90th percentile or higher on the National German Exam and have a minimum of a B average. Students must not live in a household where the regular conversation is in German. Students must be in high school.

Lucas (15) scored in the third year with Gold, and Ryan (16) scored in the second year with Gold in the AATG – National German Exam. Both have a high Percentile and they are on the Presidential Honor Roll. They both have taken the ZFA B1/DSDI Exam. Lukas is in our Honor Society of German School campus Chapter California Delta Eta of German Honor Society Delta Epsilon Phi.

AATG and Concordia Language Villages offer the winners one of the two following awards of the prizewinner’s choosing: a minimum of $750 award to be applied to enrollment in a four-week German immersion program (either in-person or virtual) or a full scholarship for anyone-week Waldsee Virtual Village program. “

What both can expect :
“The Next Best Thing to Being There” scholarships for Waldsee German Language Village, an AATG-recognized national Center of Excellence and America’s premier residential and virtual immersion language program in North America, sponsored by Concordia Language Villages and Concordia College.

Immersion Opportunities at Waldsee. Waldsee übercool adventures in German for beginners through advanced learners, all in a fun, motivating setting with master teachers, talented counselors, and participants from across the country and around the world. This summer Waldsee will offer both in-person and virtual village offerings for participants to dive into German in ways that are full of Spiel, Spaβ und Abenteuer!

18. April 1521 – vor 500 Jahren

Martin Luther

Martin Luther trotzt dem römischen Kaiser auf dem Reichstag zu Worms.

Martin Luther, der Hauptinitiator des Protestantismus, widersetzt sich dem römischen Kaiser Karl V., indem er sich weigert, seine Schriften zu widerrufen. Er war nach Worms gerufen worden, um sich vor dem Reichstag des Heiligen Römischen Reiches zu verantworten, wo er der Ketzerei beschuldigt wurde.

Martin Luther war Professor für Bibelauslegung an der Universität in Wittenberg. Im Jahr 1517 schrieb er seine 95 Thesen, in denen er die katholische Kirche für ihre korrupte Praxis des Verkaufs von “Ablassbriefen” oder der Vergebung von Sünden verurteilte. Luther ließ diesem revolutionären Werk ebenso kontroverse und bahnbrechende theologische Arbeiten folgen, und seine feurigen Worte lösten in ganz Europa religiöse Reformer aus. Im Jahr 1521 wurde er vom Papst exkommuniziert und gezwungen, vor dem Kaiser auf dem Reichstag zu Worms zu erscheinen, um seinen Glauben zu verteidigen. Er weigerte sich, seine Positionen zu widerrufen oder zurückzunehmen:

“Hier stehe ich, ich kann nicht anders!”

Martin Luther wurde per Dekret zum Geächteten und Ketzer erklärt.
Mächtige deutsche Fürsten wie der Kurfürst Alexander von Sachsen schützten ihn jedoch und gewährten ihm Zuflucht auf der Wartburg. Von 1533 bis zu seinem Tod 1546 wirkte Luther als Dekan der Theologie an der Universität Wittenberg. und bis zu seinem Tod 1546 hatten seine Ideen den Kurs des westlichen Denkens entscheidend verändert.